Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner

TV 1861 Forst - SG Dissenchen/Haasow   0:3  (0:1)

Ein ungewohnter Termin für ein Punktspiel. Ursprünglich für Pfingstsamstag angesetzt, wurde das Spiel auf Antrag der Gäste auf Montag verschoben. Eine Absprache mit dem Turnverein gab es nicht. So standen Trainer Klaus Selling, wie in der Vorwoche, nur elf Spieler zur Verfügung. Doch die machten ein außerordentlich gutes Spiel.

1. FC Guben II - TV 1861 Forst    0:1  (0:1)

In keiner beneidenswerten Situation waren die Gästetrainer vor dieser wichtigen Partie gegen den Tabellennachbarn aus Guben. Aus verschiedensten Gründen standen gerade einmal elf Akteure plus Trainer zur Verfügung . Keine guten Voraussetzungen also. Was aber die tapferen Elf auf dem knochenharten Geläuf boten, war aller Ehre wert.

TV 1861 Forst - SG Werben/Müschen-Babow     6:0   (4:0)

Selten hat man in dieser Saison so eine prächtig aufspielende Elf der Gastgeber auf dem Hammer-Groeschke-Platz gesehen. Stefan Zeitschel besetzte den Liberoposten und der damit frei werdende Paul Windolf verstärkte die Offensive. Ein äußerst kluger Schachzug, wie der weitere Spielverlauf zeigen sollte.

SG Eintracht Peitz II - TV 1861 Forst  5:1  (4:1)

Personell arg gebeutelt, fuhren die Forster ohne Illusionen in die Fischerstadt. Die Gastgeber stehen kurz vor dem Aufstieg in die Kreisoberliga. Nur mit einer stark besetzten Truppe hätte man vielleicht etwas erreichen können, doch Sperren, Arbeit und Verletzungen konnten die elf tapferen Gäste einfach nicht kompensieren. Trainer Klaus Selling musste das komplette Mittelfeld ersetzen. Zudem hatte man bei einigen wenigen Akteuren den Eindruck, dass sie den Ernst der Lage noch nicht erkannt haben.

Copyright © 2017 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.