Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner

1. Männer

TV 1861 Forst - SG Groß Kölzig/Gahry  1:2  (0:1)

Nur die wirklich treuesten Anhänger zog es am Samstag bei eisigen Temperaturen auf den Hammer-Groeschke-Platz. Die widrigen Bodenverhältnisse waren auch nicht gerade beste Voraussetzungen für dieses Derby. Um die in den letzten Spielen desolate Defensive zu ordnen, stellte Trainer Klaus Selling um und beorderte Tino Ziegler auf die Liberoposition. 

Die Gäste begannen erstaunlich selbstsicher und kontrollierten zunächst die Begegnung. Die Einheimischen hatten zunächst einige Probleme mit der forschen Anfangsattacke der Spielgemeinschaft. Allerdings passierte vor dem Gehäuse von Torwart Burghard Krause nicht viel, weil gut gemeinte Pässe meist das Ziel nicht erreichten. Bei den Hausherren vermisste man zunächst den notwendigen Biss. Zwar war man bemüht, doch vieles blieb nur Stückwerk. Einzig Daniel Schmidt gab dem Spiel der Hausherren einige Impulse.

Dennoch ergaben sich in der Folgezeit einige Möglichkeiten zur Führung, die aber nicht konsequent genutzt wurden. Aufgrund der besseren Möglichkeiten hätte man eigentlich bis zur Pause führen müssen. Doch genau das Gegenteil trat ein. Ein Fehlpass im Mittelfeld führte in der 42. Minute zum Gegenangriff, den André Schneider zum 0:1 nutzte. 

Klaus Selling stellte in der Halbzeitpause um. Burghard Krause ging in die Spitze und Tino Ziegler verstärkte die rechte Angriffsseite. Von nun an bestimmten die 61er eindeutig die Szenerie. In der 48. Minute schlug Andrew Roy einen Eckball scharf vor das Tor. Vom Torwart prallte der Ball ins Tor zum 1:1. Doch die Freude hielt nicht lange an. Wieder war eine schwache Abwehrleistung Ausgangspunkt für die erneute Führung der Gäste durch Johannes Schneider in der 52. Minute. 

Doch damit stießen die Gäste ins Wespennest. Eine Angriffswelle nach der anderen inszenierten nun die 61er. Vor dem Gästegehäuse brannte es mehrmals lichterloh. Mit letzten Kräften stemmten sich die Gäste gegen den erneuten Ausgleich. Für die Offensive konnte man fast gar nichts mehr tun. Positiv bei den Hausherren war, dass sie nie aufsteckten. Allerdings fehlte an diesem Tag neben dem notwendigen Glück auch die spielerische Frische. So wird man in den nächsten Woche vor schwierigen Zeiten stehen. 

Die Aufstellung: Burghard Krause (SF) - Michael Schulze, Dandy Ziegler, Tino Ziegler, Marco Schulz, Christian Kißmann, Falko Ritschel (ab 46. Jacques Förster), Hannes Ziesche, Daniel Schmidt (ab 80. Dominic Noack), Andrew Roy, Sebastian Pirsch

Trainer: Klaus Selling

-ch.

Copyright © 2018 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.