Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner

1. Männer

Kolkwitzer SV 1896 II - TV 1861 Forst 3:2  (1:2)

Auf schwer bespielbarem Boden standen die 61er am Ende mit leeren Händen da. Dabei hatte man sechzig Minuten eindeutig dominiert und den Tabellenzweiten an den Rand einer Niederlage gebracht. Individuelle Fehler am Ende des Spiels brachten dann die Ernüchterung.

Basierend auf eine stellungssichere Abwehr fuhren die 61er von Anfang an ihre gefährlichen Konter. Die Gastgeber mühten sich redlich, brachten aber kaum Zählbares zustande. Hatte man den Platzbesitzern den Ball abgenommen, ging es blitzschnell in Richtung gegnerisches Tor. In der 5. Minute passte Sebastian Pirsch zu Paul Windolf, der jedoch vor dem Torwart scheiterte. Fünf Minuten später umkurvte Paul Windolf den Keeper, um dann von ihm von den Beinen geholt zu werden. Der Pfiff des Schieris blieb aber aus.

In der 18. Minute tankte sich Paul Windolf stark bis zur Grundlinie durch. Seine scharfe Eingabe lenkte ein Kolkwitzer, mit Unterstützung von Sebastian Pirsch, zum 0:1 ins eigene Tor.  Danach gab es diverse Freistöße für die Hausherren, die aber alle gut abgewehrt wurden. Eine Unachtsamkeit führte in der 23. Minute zum 1:1. Doch die Forster steckten diesen Rückstand prima weg. Das 1:2 in der 32. Minute war dann ein Spiegelbild des ersten Treffers. Wieder spielte sich Tino Ziegler bis Grundlinie durch. Seine ungemein scharfe Eingabe hämmerte Marco Schulz zum 1:2 unter die Latte . 

Noch vor der Halbzeit fast der dritte Treffer. Tino Ziegler spielte Sebastian Pirsch schön frei, doch sein Schuss wurde von den Beinen des Torwarts aufgehalten. Nach dem Wechsel kamen die Platzbesitzer besser auf, mussten aber die gefährlichen Konter der Gäste fürchten. Zwar lief bei den Kolkwitzern spielerisch nicht viel, doch das Defizit begegnete man mit unbändigem Kampfgeist. In der 50. Minute hatte sich Paul Windolf schön durchgesetzt, doch er fand keinen Abnehmer. Bei den Gästen ging ab der 60. Minute der Spielfaden etwas verloren. nun

Zwar wurde der Druck nun immer größer, doch Kolkwitz machte wenig daraus. In der 78. Minute passte Paul Windolf zu Hannes Ziesche, doch sein Schuss verfehlte knapp das Tor. Die letzten Spielminuten brachten dann die Forster um die Früchte ihres Lohns. In der 81. Minute fehlte zwischen Christian Kißmann und Burghard Krause die Abstimmung. Den frei liegenden Ball schnappte sich ein Kolkwitzer und vollendet zum 2:2. 

Vier Minuten später sprang der Ball im Strafraum an die angelegte Hand von Christian Kißmann. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den die Gastgeber sicher verwandelten. Ein ganz bittere Niederlage, denn eine hervorragende spielerische Leistung wurde nicht honoriert. Am kommenden Wochenende geht es dann gegen den Tabellendritten aus Merzdorf. Nach den Vorstellungen in den letzten vier Spielen kann man durchaus optimistisch dieser Begegnung entgegen sehen.

Die Aufstellung: Burghard Krause - Dandy Ziegler, Christian Kißmann, Michael Schulze, Hannes Ziesche, Ronny Schneider I, Tino Ziegler (ab 71. Jan Behrendt), Falko Ritschel, Marco Schulz, Paul Windolf (SF), Sebastian Pirsch (ab 85. Andrew Roy)

Trainer: Klaus Selling

-ch.

Copyright © 2017 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.