Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner

1. Männer

FSV Spremberg 1895 - TV 1861 Forst  2:4  (2:1)

Zurücklehnen können sich die 61er nach diesem zweiten Sieg in Folge natürlich noch nicht, doch es ist Balsam für arg strapazierte Seele in den vergangenen Wochen. Dabei mussten die Trainer die Abwehr wieder total umkrempeln. Für den verhinderten Christian Kißmann rückte Paul Windolf auf die Liberoposition. Vorn agierte Sebastian Pirsch als einzige Spitze. 

Dabei begann es für die Gäste alles andere als optimal. Schon nach vier Minuten geriet man nach einem Abstaubertor in Rückstand. Die Elf um Kapitän Paul Windolf schüttelte sich aber nur kurz. Zwei schöne Ecke brachten Gefahr vor das Gastgebergehäuse. Nach der dritten Ecke netzte Stefan Zeitschel in der 10. Minute aus dem Gewühl heraus zum 1:1 ein. Danach hatte Spremberg eine Vielzahl von Ecken und Freistößen, schloß diese Aktionen aber nie erfolgreich ab. Die 61er fuhren einige gefällige Konter. In der 28. Minute scheiterte Sebastian Pirsch nur knapp.

Kurz vor dem Wechsel dann eine sehr eigenartige Situation. Hannes Ziesche stand plötzlich völlig frei, kam aber am Torwart nicht vorbei. Der jagte den Ball bis zur Strafraumgrenze. Beim Klärungsversuch gab es einen Freistoß, den die Hausherren zum 2:1 nutzten. Eigentlich psychologisch gut für die Hausherren, mit einem Vorsprung in die Halbzeit zu gehen.

Nach dem Wechsel drängten die Gastgeber und wollten schnell das dritte Tor. Das fiel aber nicht, weil die Forster äußerst konzentriert entgegen hielten. In der 62. Minute parierte der Torwart einen Freistoß von Falko Ritschel. Den Nachschuss von Hannes Ziesche parierte er großartig. Eine Minute später bediente Tino Ziegler Marco Schulz. Der behielt die Ruhe und erzielte den verdienten Ausgleich. Jetzt brachen die Platzbesitzer ab 70. Minute total ein. Die 61er rissen immer mehr die Initiative an sich.

Danach noch zwei Möglichkeiten von Falko Ritschel und Sebastian Pirsch, die aber nichts brachten. In der 90. Minute bediente Michael Schulze Falko Ritschel. Sein als Flanke gedachter Ball wurde unter starker Mithilfe des Keepers ins eigene Tor gelenkt. Die Gäste wurden nun immer stärker und hatten einige verheißungsvolle Strafraumszenen. Die endgültige Entscheidung dann in der Nachspielzeit, als Hannes Ziesche zum 2:4 vollendete. 

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung kamen die 61er zu einem verdienten Erfolg in Spremberg. Nun ist eine Woche Ruhe und dann geht es gegen das Schlusslicht BSV Cottbus Ost.

Die Aufstellung: Jacques Förster - Dandy Ziegler, Paul Windolf (SF), Michael Schulze, Jan Behrendt, Stefan Zeitschel, Hannes Ziesche, Falko Ritschel (ab 88. Max Richter), Tino Ziegler, Marco Schulz, Sebastian Pirsch (ab 83. Dominic Noack)

Trainer: Klaus Selling/Mathias Vetter

-ch.

 

Copyright © 2017 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.