Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Mattig + Lindner

1. Männer

SG TSV Cottbus/Kiekebusch - TV 1861 Forst 3:2  (1:1)

In dieser äußerst intensiv geführten Partie in Kiekebusch mussten die 61er nicht nur eine bittere Niederlage hinnehmen, sondern auch eine gelb-rote Karte und zum Teil drei schwer verletzte Spieler beklagen. Nicht gerade optimal für einen Serienbeginn, dem man eigentlich recht optimistisch entgegen sah. So wird die personelle Decke natürlich wieder etwas dünner.

Die Forster standen zunächst mit dem Rücken zur Wand. Die Einheimischen inszenierten einen Angriff nach dem anderen. Besonders ihre Standards waren brandgefährlich. Die Gäste fanden zunächst keine Mittel die Angriffswogen zu stoppen. Allerdings gingen die Hausherren mit der Chancenverwertung sehr schlampig um oder scheiterten am überragenden Burghard Krause im Tor der Gäste. Was der in der Folgezeit hielt, war fast unglaublich. 

In der 20. Minute lenkte er den Ball gedankenschnell über die Latte.  Nicht genug, denn in der 28. und 33. Minute war der Teufelskerl wieder zur Stelle. Dazwischen aber das 0:1 durch Khaled Abu Elhassan. Nach einem Eckball kamen in der 34. Minute die Hausherren per Kopf zum Ausgleich. Kurz darauf verhinderte Burghard Krause mit einer guten Parade die Führung. 

Mit Beginn der zweiten Hälfte wendete sich plötzlich das Blatt. Für den schwer angeschlagenen Jan Behrendt kam nun Andrew Roy. Nun waren die 61er am Drücker. Nach einem Pass von Tino Ziegler jagte Khaled Abu Elhassan den Ball übers Tor. Ein Freistoß von Falko Ritschel brachte auch noch Gefahr. In der 56. Minute passte Andrew Roy von der Grundlinie zu Paul Windolf, der zum 1:2 einschoss. Fünf Minuten später hätten die Forster alles klar machen können. Eine schöne Flanke von Andrew Roy köpfte Khaled Abu Elhassan völlig freistehend übers Tor.

Zehn Minuten später jagte Nico Ziegler den Ball knapp neben das Tor. Die Hausherren rappelten sich jedoch noch einmal auf. In der 75. Minute kamen sie nach einer Flanke zum 2:2. Kurz darauf musste Christian Kißmann nach einer gelb-roten Karte den Platz verlassen. Eine Minute später drang ein Cottbuser in den Strafraum ein und lief auf den Verteidiger auf, ließ sich theatralisch fallen und schrie wie am Spieß. Der Schiedsrichter fiel darauf rein und gab Elfer, den die Gastgeber zum 3:2 verwandelten.

Die Spielweise wurde nun immer härter. In der 88. Minute musste Falko Ritschel schwer angeschlagen den Platz verlassen. Doch damit nicht genug. In der letzten Spielminute senste ein Cottbuser an der Eckfahne (!) Nico Ziegler regelrecht um. Die Folge war, dass Nico im Krankenhaus stationär behandelt werden muss. Allen drei Verletzten auf diesem Weg gute Besserung! 

Knapp verloren und hoch bezahlt. 

Die Aufstellung: Burghard Krause - Dandy Ziegler, Christian Kissmann, Jan Behrenndt (ab. 46. Andrew Roy), Falko Ritschel (ab 88. Erik Kesting), Nico Ziegler, Stefan Zeitschel, Tino Ziegler, Daniel Schmidt, Paul Windolf, Khaled Abu Elhassan

Trainer: Klaus Selling

-ch.

Copyright © 2018 TV 1861 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.